Die Kanzlei Gerstel gibt Ihnen im Falle einer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung Tipps zum richtigen Verhalten. Bundesweite Hilfe durch spezialisierten Rechtsanwalt.

Inkasso Rechtsanwalt – effektiv und fortschrittlich

Das Inkasso durch die Rechtsanwaltskanzlei Gerstel ist effektiv und fortschrittlich. Nur durch tadellose Arbeit können wir unseren eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden und den rechtlichen Interessen unserer Mandanten genügen. Hierauf legen wir besonders großen Wert:

• Unkompliziert:
Das Inkasso muss so unkompliziert wie nur möglioch ablaufen. Sie schicken uns Ihre Rechnungen am besten per E-Mail, Telefax, oder Post zu. Wir erledigen den Rest für Sie.

• Persönlich:
Sie haben stets direkten Kontakt mit dem Team der Kanzlei Gerstel und Rechtsanwalt GErstel persönlich und können jederzeit auf das Verfahren Einfluss nehmen.

• Individuell:
Rechtsanwalt Gerstel prüft jede Forderung einzeln und geht entsprechend vor. Es erfolgt kein Masseninkasso nach Schema „F“. So kann die effektivste Vorgehensweise ermittelt werden, damit Ihre Forderung schnell beigetrieben werden kann.

• Qualität:
Ihre Forderung wird in allen Verfahrensschritten durch einen spezialisierten Volljuristen – keine geschulte Inkassobürohilfe – bearbeitet.

– vorgerichtliches Inkasso
– gerichtliches Mahnverfahren
– Durchsetzung streitiger Forderung in gerichtlichen Verfahren
– nachgerichtliches Inkasso

• Service:
Weitere Serviceleistungen sind selbstverständlich:

– Abfrage von Umzugsdatenbanken (ohne Kosten)
– Einwohnermeldeamtsanfragen
– Sachstandsabfragen jederzeit per Onlineakte möglich


• Optimiertes vorgerichtliches Inkasso
Auf die dritte vorgerichtliche Mahnung reagiert kaum ein Schuldner. Traditionelle Inkassobüros versuchen dennoch eine gerichtliche Titulierung zu vermeiden, da Sie hierfür Rechtsanwälte beauftragen müssen. Bei uns wird die Forderung durchgehend bearbeitet. Reagiert der Schuldner oder bietet Teilzahlungen an, informieren wir Sie sofort per E-Mail, Fax oder Telefon. Eine weitere Vorgehensweise kann mit Ihnen zusammen abgesprochen werden.

• Gerichtliches Inkasso
Mahnverfahren und die Durchsetzung streitiger Verfahren werden von der Kanzlei Gerstel durchgeführt. So entstehen keine unnötigen Verzögerungen, die Ihre Forderung gefährden.

• Nachgerichtliches Inkasso
Wir betreiben nach Erlangung des Titels die Zwangsvollstreckung gegen Ihren Schuldner und auch dann, wenn dieser bereits die eidesstattliche Versicherung abgegeben hat.

 

Wussten Sie, dass

nach Erlangung eines Titels, wie des Vollstreckungsbescheides, ein bekanntes Bankkonto eines Schuldners innerhalb weniger Tage gesperrt werden kann?

die Vollstreckung auch noch nach Abgabe der eidesstattlichen Versicherung betrieben werden kann? Viele meinen, mit der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung durch den Schuldner sei das Zwangsvollstreckungsverfahren zu Ende.

Hier befinden Sie sich im Irrtum:
Nach Abgabe der eidesstattlichen Versicherung wird es unter Umständen erst richtig interessant. Es lassen sich dann Rentenansprüche, Mietkautionen etc. pfänden. Uns ist bisher kein Inkassobüro bekannt, das nach der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung noch weiter vollstreckt. In der Zwangsvollstreckung gibt es viele Möglichkeiten, die sich aus der Einzelbearbeitung jedes Inkassofalles ergeben. Bei einem Masseninkasso funktioniert dies selbstverständlich nicht.

 

Wir bieten unseren Inkassoservice bundesweit an.

Im Erfolgsfall erhalten Sie Ihre volle Forderung inkl. Verzugszinsen und ohne Abzug von Provisionen. Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Das Inkasso durch die Rechtsanwaltskanzlei Gerstel ist effektiv und fortschrittlich.


  • Inkasso Rechtsanwalt

    Haben auch Sie Ärger mit säumigen Zahlern? Dann haben Sie vielleicht schon einmal darüber nachgedacht einen Rechtsanwalt oder ein Inkassobüro mit Ihrem Forderungseinzug zu beauftragen. Wir gehen effektiv und fortschrittlich mit allen uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln gegen Ihre säumigen Schuldner vor.


    Warum einen Rechtsanwalt beauftragen?

    10 Gründe, warum Sie die Rechtsanwaltskanzlei Gerstel mit dem Forderungseinzug beauftragen sollten!

    Inkasso - effektiv und fortschrittlich

    Inkassokosten

     

    Wie ist der Ablauf und welche Kosten entstehen?

    Ablauf des Inkasso

    Verfahrensablauf


    Inkasso bundesweit durch Rechtsanwalt

    Die Kanzlei Gerstel bietet Ihnen einen bundesweiten Forderungseinzug! Die Entfernung zwischen Ihnen und unserem Büro spiel absolut keine Rolle! 

    Auch größere Auftragsvolumen stellen kein Problem für uns dar.

  • FAQ Inkasso

    Die nachfolgenden Fragen tauchen im Zusammenhang mit dem Inkasso immer wieder auf. Daher möchten wir auf die häufigsten Fragen kurz eingehen. Sollten Sie weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns bitte.
     

    Was ist ein Aufforderungsschreiben und was ist darin enthalten?

    → Anzeige der Vertretung des Mandanten
    → kurze Darstellung des Sachverhalts
    → Aufforderung zur Zahlung unter Fristsetzung von 14 Tagen
    → Geltendmachung der anwaltlichen Kosten
    → Aufführung der Konsequenzen bei Nichtzahlung

    Welche Konsequenzen entstehen bei der Nichtzahlung für den Schuldner?

    → das gerichtliche Mahnverfahren wird eingeleitet, d.h. beim zuständigen Gericht wird der Erlass des Mahnbescheides beantragt

    Welche Vorteile hat das Mahnverfahren?

    → schnelle Erwirkung eines vollstreckbaren Titels zur Betreibung der Zwangsvollstreckung (bei Nichteinlegung von Widerspruch bzw. Einspruch ist die Zwangsvollstreckung bereits nach ca. 6 Wochen möglich)
    → es muss nur eine Darlegung und Benennung des Anspruchs erfolgen und keine Begründung bzw. Beweise
    → niedrigere Gerichtskosten
    → außergerichtliche Rechtsanwaltskosten werden direkt mit festgesetzt
    → es können im Mahnverfahren ausschließlich Forderungen die in Euro beziffert werden können, geltend gemacht werden

    Wie ist der Ablauf des Mahnverfahren?

    → Antrag auf Erlass des Mahnbescheides
    → Erlass des Mahnbescheides (Widerspruchsfrist 2 Wochen)
    → Antrag auf Erlass des Vollstreckungsbescheides
    → Erlass des Vollstreckungsbescheides (Einspruchsfrist 2 Wochen)
    → nach 2 Wochen Einleitung des Zwangsvollstreckung

    Möglichkeiten der Zwangsvollstreckung

    → Taschenpfändung
    → Mobiliarpfändung
    → Immobiliarvollstreckung
    → Kontopfändung
    → Lohnpfändung

    Was passiert wenn die Vollstreckung erfolglos verläuft?

    → Antrag auf Abgabe des eidesstattlichen Versicherung
    → bei Verweigerung oder Nichtabgabe erfolgt der Antrag auf Erlass eines Haftbefehls

    Was passiert wenn der Schuldner bereits die eidesstattliche Versicherung abgegeben hat?

    → Anforderung eines Auszuges aus dem Schuldnerverzeichnis
    → Überprüfung und ggfs. nach Ablauf von 3 Jahren erneute Zwangsvollstreckung und direkter Antrag auf Abgabe der EV
    → Nachbesserung des Vermögensverzeichnisses bei Kenntnis von Veränderungen des Vermögens oder Umzug, Jobwechsel, Erbe etc.
    → Prüfung ob ggfs. ein Strafantrag wegen Betruges etc. bei der zuständigen Staatsanwaltschaft begründet ist

    Wie können Sie, als Gläubiger, uns bei der Zwangsvollstreckung unterstützen und somit zu mehr Erfolg beitragen?

    → Aufmerksam sein bei Veränderungen des Schuldners (Hochzeit, Urlaubspläne, Veranstaltungen, Umzug, Erbe, Erwerb oder Verkauf von Fahrzeugen) und uns diese direkt mitteilen
    → Mitteilung bei eventuellen offiziellen Bekanntmachungen (Zeitungen, Radio etc.)